Mitglied werden

16. Tag BKMR
14./15. Nov. 2019
in Berlin
pdfProgramm
Online-Anmeldung

Frühjahrssymposion
am 29./30. April 2020
in Riga/Lettland

Dt. Anwaltstag 2020:
"Legal Tech & Akquise in Massenverfahren"
18. oder 19. Juni 2020
in Wiesbaden

17. Tag BKMR
19./20. Nov. 2020
in Köln

Unsere News
auch auf
 

facebook-48

Offene Immobilienfonds: Kleinanleger sind flexibel – wenn die Fonds nicht geschlossen bleiben

Der Bundestag hat sich nach langem Hin und Her auf neue gesetzliche Regelungen zu offenen Immobilienfonds geeinigt. Kleinanleger sind demzufolge von den Kündigungsfristen nicht betroffen, und die Fonds dürfen künftig weniger Schulden machen.

Weiterlesen ...

Sparkassen: Unterschiedliche Regeln bei Girokonto-Verweigerung

Wollen Sparkassen die Eröffnung eines Girokontos verweigern, müssen sie bei politischen Parteien strengere Maßstäbe anlegen als bei dubiosen Firmen.

Weiterlesen ...

© panthermedia.net/Frank Teichmüller

Altaktionäre der Hypo Real Estate scheitern vor Gericht

Das Landgericht München hat die Klage von 38 Aktionären gegen die Zwangsabfindung abgewiesen. Nun ist der Weg frei für die endgültige Verstaatlichung des umstrittenen Immobilienfinanzierers.

Weiterlesen ...

OLG Dresden entscheidet zugunsten von Anlegern bei kreditfinanzierten britischen Versicherungen

Kreditfinanzierte Lebensversicherungen englischer Anbieter wurden vor Jahren gerne als Steuersparmodell an gutverdienende Freiberufler verkauft. Weil die Renditerechnung meist nicht aufging, streiten nun Anleger und Anbieter um Schadenersatz.

Weiterlesen ...

Gebühren am Geldautomaten: Mehr Transparenz, aber nur wenig Kostenreduzierung

Mehr Transparenz und Fairness – mit diesen Schlagworten werben Banken für die neuen Regeln, die ab dem 15. Januar bei den Gebühren für die Nutzung fremder Geldautomaten gelten. Neu ist, dass die auszahlende Fremdbank nun die von ihr verlangten Kosten klipp und klar am Geldautomaten bekannt geben muss.

Weiterlesen ...

Kredit-Bearbeitungsgebühr vor dem endgültigen Aus

Noch immer verlangen die meisten Banken bei der Vergabe von Ratenkrediten eine Bearbeitungsgebühr. Bereits zwei Oberlandesgerichte haben diese Praxis für unzulässig erklärt.

Weiterlesen ...

Bausparkassen gewinnen beim Bundesgerichtshof: Abschlussgebühren auch weiter zulässig

Bausparkassen dürfen beim Abschluss eines Bausparvertrages vom Kunden weiter Abschlussgebühren verlangen, urteilte unlängst der Bundesgerichtshof (Aktenzeichen XI ZR 3/10). Damit unterlag die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen, die gegen die weit verbreiteten Gebühren geklagt hatte, auch in der letzten Instanz der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Mit den Abschlussgebühren finanzieren die Bausparkassen den Vertrieb der Bausparverträge.

Weiterlesen ...

2 Jahre nach der Lehman-Pleite

Als die amerikanische Investmentbank Lehman Brothers am 15. September 2008 Insolvzenz anmeldetete, war dies ein unrühmlichen Höhepunkt in der Entwicklung der globalen Finanzkrise. Davon waren auch in Deutschland tausende Anleger betroffen, die in Anlegezertifikate der Pleitebank investiert hatten und einen Großteil ihres Geldes verloren, weil Zertifikate nicht von der Einlagensicherung abgedeckt sind.

Weiterlesen ...

Der Kampf um die Karten-Hoheit

Was Verbraucher über den Streit der Banken um die Abhebungsgebühren an Geldautomaten wissen sollten

Seit Monaten fechten Banken einen erbitterten Streit um die Gebühren aus, die bei der Nutzung fremder Geldautomaten in Rechnung gestellt werden. Die Kontrahenten sind auf der einen Seite im Lager der Sparkassen und Genossenschaftsbanken zu finden, die mit bundesweit mehr 40.000 Geldautomaten das dichteste Netz vorweisen können.

Weiterlesen ...

Der Beipackzettel

Ähnlich wie bei Medikamenten soll es nach dem Willen der Bundesregierung auch Zusatzinformationen für Anleger geben. Das hat die Ministerrunde nun in Form eines Kabinettsbeschlusses festgezurrt. Auf maximal drei DIN-A-4-Seiten sollen Anleger über wichtige Eckpunkte des Finanzproduktes informiert werden:

Weiterlesen ...

Mitgliedersuche

map members static